Das Power-Kupfer. CEP DISCUP®
CEP Freiberg liefert Werkstoffe, die scheinbar Unvereinbares vereinen: leitfähig wie Kupfer. Fest wie Stahl. Und temperaturbeständiger als beide.

Pulvermetallurgischer Werkstoff CEP DISCUP in verschiedenen Halbzeugen
CEP DISCUP® – pulvermetallurgischer Werkstoff mit einzigartigen Eigenschaften

Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe vom Typ CEP DISCUP® sind nahezu ideale Leiterwerkstoffe – ähnlich wie Kupfer. Im Gegensatz zu diesem aber weisen sie bei Raumtemperatur eine hohe Festigkeit auf: etwa die von unlegiertem Baustahl. Die Rekristallisationstemperatur liegt bei ca. 900 °C – deutlich höher als bei Stählen. Sie sind damit temperaturbeständiger in der Anwendung.

Einzigartiges Festigkeits-Memory

Selbst bei Erwärmung über die Rekristallisationstemperatur hinaus werden die Werkstoffe – anders als klassische Metalle – nicht zerstört. Nach Abkühlung stellen sie den feinkörnigen Ausgangszustand wieder her; sie reparieren sich selbst. Praktisch heißt das: Kurzzeitige Überhitzung im Verlauf von Verarbeitung oder Anwendung kann eingeplant werden.

Höhere Temperaturbeständigkeit und Festigkeits-Memory – es ist diese Eigenschaftskombination, die aus Werkstoffen des Typs CEP DISCUP® Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe macht. Zudem zeichnen sich die Werkstoffe durch hohe Lichtbogenfestigkeit, hohe Verschleißbeständigkeit, Federeigenschaften und gutes Gleitverhalten aus.

Einfache Verarbeitung

Die Werkstoffe lassen sich gut kaltumformen, beispielsweise ziehen, walzen oder kaltfließpressen. Auch die Warmumformung bereitet keine Probleme. Als ideales Fügeverfahren bietet sich Hartlöten an. Auch zerspanen lässt sich CEP DISCUP® – im Unterschied zu klassischem Kupfer – problemlos.

Ideal für LT-Anwendungen

Dies alles macht CEP DISCUP® zu idealen Werkstoffen für anspruchsvolle Anwendungen in den verschiedensten Branchen. Anwendungen, bei denen Konstrukteure bislang mit Werkstoffkompromissen leben mussten.

Erstens erlauben sie das einfache Design von Bauteilen und Bauelementen, bei denen die schwierige Eigenschaftspaarung „Leitfähigkeit – Temperaturbeständigkeit“ gefragt ist, die sog. LT-Eigenschaft.

Zweitens ermöglichen die Werkstoffe die problemlose Ausführung von Konstruktionsteilen in Maschinen und Anlagen, bei denen es auf mechanische Festigkeit ankommt und die zugleich hohen Temperaturen ausgesetzt sind.

Drittens können mit CEP DISCUP® Bauteile für Verschleißbeanspruchung und mit guten Gleiteigenschaften, und zwar auch unter hohen Temperaturen, effizient hergestellt werden. Bitte informieren Sie sich hier über die Einsatzmöglichkeiten.

Einsatzmöglichkeiten »

Besondere Herstellung

Der pulvermetallurgische Ausgangswerkstoff, ein Granulat, wird mithilfe des RMML-Verfahrens produziert. Mittels verschiedener Strangpressverfahren entstehen daraus Halbzeuge, mit denen CEP Freiberg die effiziente Endprodukte-Fertigung auf Kundenseite im Blick hat.

Bei vielen Anwendungen handelt es sich um Kleinteile, die in hoher Stückzahl benötigt werden. PERCOFORM®, ein Verfahren zum kontinuierlichen Pulverstrangpressen, das exklusiv bei CEP Freiberg angewendet wird, ist hierfür ideal. In einem Arbeitsgang lässt es sehr schlankes Stangenmaterial oder sogar Endlosmaterial entstehen – ohne stufenweises Ziehen und die damit verbundene unerwünschte Kaltverfestigung des Werkstoffs. Für voluminösere Teile werden kurze massive Stangen angeboten, die durch indirektes Strangpressen entstehen.

Bitte informieren Sie sich hier über Werkstoffqualitäten und Abmessungen.

Werkstoffkennwerte » Lieferprogramm »

Eigenschaftsprofil der Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe von CEP Freiberg

Eigenschaftsprofil der Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe